Holland – Natur pur und das Paradies der Fahrradfahrer

Das Paradies der Fahrradfahrer

Im nördlichen Teil von Holland zwischen Amsterdam und der kleinen Ortschaft Ouderkerk aan de Amstel, liegt ein riesiges Naturschutzgebiet mit tollen Rad- und Wanderwegen. Fahrradfahrerherzen fangen  hier an höher zu schlagen, denn fast alles ist auf ausgebauten Radwegen erreichbar. Unterwegs trifft man auf nette Menschen zu Fuß, auf Rennradfahrer, Mountainbiker oder auch auf  andere motorisierte Kleinkrafträder. Erst einmal ist es neu sich mit vielen die selben Wege zu teilen, doch daran gewöhnt man sich schnell.

Der Ouderkerkerplas


Im Morgengrauen sind die Straßen sehr ruhig und man kann sich auf schöne Momente der Natur rund um den Ouderkerkerplas freuen - ein 72ha großer Baggersee am südöstlichen Rand von Ouderkerk aan de Amstel. Bei unserem Ausflug lag dichter Nebel auf dem See und auch rund um das Naturschutzgebiet. Verschiedenste Vögel und andere Tiere begegneten uns auf unserer Tour. Als Großstadtmensch kommt man hier in den Genuss vieler autofreier Zonen. Abschalten ist hier das Motto und wenn überhaupt trifft man auf rücksichtsvolle Autofahrer. Genügend Proviant sollte im Gepäck sein, denn im Naturschutzgebiet gibt es nichts. Wer kein eigenes Fahrrad hat, kann sich in Amsterdam an der bunten Vielfalt der Möglichkeiten bedienen. Gute Erfahrungen haben wir mit MacBike gemacht und die findet man ganz einfach am Hauptbahnhof in Amsterdam -  Station Centraal.

Eine ruhige Ecke findet man fast überall


Entlang der Amstel gibt es zu den Abendstunden besonders traumhafte Sonnenuntergänge. Die malerische Umgebung und die Architektur lassen den Moment besonders werden. Träumen kann man hier und sich ebenso kreativ ausleben. Auf dieser Tour gibt es auch die ein oder andere Mühle zu sehen und nicht zu vergessen die vielen schicken Hausboote. Gemütliche Plätze findet man ohne Probleme. Lange Rede kurzer Sinn, hier sind meine Lieblingsshots aus Amstelveen und Amsterdam.


Viel Spaß damit.

LEAVE A COMMENT